test widget

Du studierst und suchst ein Zimmer in Bremen? Und willst Schüler:innen helfen? Dann werde StudyFriend!

Projekt

StudyFriends – Studierende helfen Schüler:innen in Gröpelingen gegen Gratis-Wohnen

Das Tauschgeschäft ist bestechend einfach:

Wohnungsbaugesellschaften bieten Gratis-Wohnen für Studierende, die im Tausch Schüler:innen u.a. bei den Hausaufgaben helfen. Der Profit für viele liegt auf der Hand: Schüler:innen in sozial benachteiligten Stadtteilen erhalten Unterstützung beim Lernen und begegnen Vorbildern. Studierende können umsonst wohnen und betätigen sich dabei noch sinnstiftend. Der Stadtteil gewinnt neue Bewohner:innen, die sich engagieren.

Derartige Projekte gibt es bereits mit großem Erfolg in Duisburg, Gelsenkirchen und Bremerhaven. Und seit dem 1. Oktober 2021 auch in Bremen-Gröpelingen. Mit der Deutschen KindergeldStiftung konnte eine Geldgeberin gefunden werden. Die GEWOBA Aktiengesellschaft Wohnen und Bauen bietet WG-Zimmer in 3-Zimmer-Wohnungen eines durchgrünten Altbauquartiers in Gröpelingen an. Seit 2024 sind auch die Vonovia,  die Brebau – Bremer Wohnungsbaugesellschaft und die ESPABAU – Eisenbahn Spar- und Bauverein Bremen eG ins Projekt eingestiegen.

Seit 2024 stellen Wohnungsbaugesellschaften die Wohnung mietfrei zur Verfügung und die Deutsche KindergeldStiftung unterstützt mit einem großen Teil wohnungsbezogene Kosten, wodurch für die Studierenden nur ein geringer Eigenbeitrag bleibt zum Wohnen.

Die Studierenden helfen im Tausch gegen kostenloses Wohnen in diesen Wohnungen monatlich 20 Stunden Schüler:innen mit Unterstützungsbedarf u.a. mit Hausaufgabenhilfe in der nahe gelegenen Neuen Oberschule Gröpelingen (NOG). In Zukunft auch an weiteren Oberschulen in Gröpelingen: Oberschule im Park, Oberschule Ohlenhof und Gesamtschule-West.

Die Organisation übernimmt der Verein NaturKultur Bremen e.V., der viele internationale Projekte umsetzt, vor allem die europäischen Freiwilligendienste im Europäischen Solidaritätskorps. Die Freiwilligen arbeiten in gemeinnützigen Organisationen in ganz Bremen und leben in Gröpelingen. Neben der Spezialisierung auf Freiwilligenarbeit und solidarischem Engagement führt der Verein ein lokales Projekt durch, um die Mobilität in verschiedenen Stadtteilen Bremens zu stärken, um die Jugendlichen langfristig für internationale Mobilitäten zu begeistern.

Der Träger Kultur vor Ort e.V. der in Gröpelingen schon viele, insbesondere auch Bildungsprojekte initiiert hat, ist als aktiver Partner im Projekt. Das Vorhaben wird weiterhin durch die Anbindung an die Bildungslandschaft sowie an das Quartiersbildungszentrum Morgenland unterstützt.

Das Projekt ist im Rahmen der Erarbeitung des „Integrierten Entwicklungskonzeptes“ Gröpelingen entstanden, das die Grundlage für ein von der Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau koordiniertes Stadterneuerungsvorhaben bildet.

Infos für

Studierende

Werde
StudyFriend

Du suchst ein Zimmer in Bremen? Und willst Schüler:innen mit Unterstützungsbedarf helfen? Dann werde StudyFriend!

Fünf Studierende konnten wir bereits überzeugen, bist du auch mit dabei? Die Wohnungen haben 2-3 Zimmer und werden im Stadtteil Gröpelingen sein. Ein WG-Zimmer gibt es fast umsonst, denn als WG zahlt ihr nur einen kleinen Teil der Nebenkosten, Internet, GEZ und Strom, das wars! Im Tausch unterstützt du für 5 Stunden in der Woche Schüler:innen an Gröpelinger Oberschulen bei u.a. Hausaufgaben, ganz in der Nähe der Wohnung.

Was bekommst Du?

Als StudyFriend erhältst du ein Zimmer in einer 2-3-Zimmer-Wohnung mit einem bis zwei weiteren StudyFriend(s). Du bezahlst nur einen kleinen Teil der Nebenkosten, Strom, Internet, GEZ und ggf. Wasser anteilig in der WG. Den Rest bezahlen die Wohnungsbaugesellschaften und die Deutsche KindergeldStiftung. Du musst bei Einzug eine Kaution hinterlegen. Die Wohnungen verfügen größtenteils über eingerichtete Küchen (mindestens einfache Küchenzeile), du musst alles für dein Zimmer mitbringen.

 

Was musst Du dafür machen?

StudyFriend ist ein Tauschgeschäft: Du darfst kostenlos wohnen und hilfst dafür 20 Stunden Schüler:innen an einer Oberschule in Gröpelingen. Du arbeitest im Team von StudyFriends und wirst angeleitet von Lehrer:innen. Du solltest Spaß an der Begegnung Schüler:innen haben und Lust, dich in einem internationalen Quartier einzubringen. Es ist egal, was du studierst, Hauptsache du gibst mit Freude deine Kenntnisse weiter.

Wie wirst Du StudyFriend?

Du musst dich einem Auswahlprozess stellen. Voraussetzung ist, dass du als Studierende:r an einer Bremer Hochschule eingeschrieben bist. Eine zeitliche Begrenzung als StudyFriend gibt es nicht, solange du Studierende:r bist.

Bewerbung

So bewirbst du dich um einen Platz als StudyFriend.

Bewerbung

Aktuell sind alle Plätze besetzt. Wir hoffen, bald noch mehr Zimmer zur Verfügung stellen zu können.

Wenn du interessiert bist, maile uns einfach an qbz.morgenland@schulverwaltung.bremen.de und wir informieren dich, sobald wir ein neues Auswahlverfahren starten.

Voraussetzung

Voraussetzung ist, dass du als Studierende:r an einer Bremer Hochschule eingeschrieben bist. Eine zeitliche Begrenzung als StudyFriend gibt es nicht, solange du Studierende:r bist.

Bewerbung jetzt möglich

So bewirbst du dich um einen Platz als StudyFriend

Voraussetzung

Voraussetzung ist, dass du als Studierende:r an einer Bremer Hochschule eingeschrieben bist. Eine zeitliche Begrenzung als StudyFriend gibt es nicht, solange du Studierende:r bist.

Bewerbung

Bewirb dich mit deinen Angaben. Wir laden dich zu einem Kennenlernen ein. Der Start- und Einzugstermin wird dann abgesprochen.

So geht's

01.

Prüfe, ob du Lust auf das Tauschgeschäft „Bildung für Wohnen“ hast. Bedenke, dass du als Gegenleistung für das Umsonst-Wohnen 20 Stunden im Monat 10- bis 12-jährige Schüler:innen unterstützt.

02.

Teile uns mit, warum du StudyFriend werden willst. Nutze das Format, das dir am besten geeignet erscheint: ein Motivationsschreiben, ein Film, eine Sprachnachricht, ein Podcast.  Lade es hier bitte hoch.

03.

Fülle jetzt noch das Bewerbungsformular aus.

Wir schicken Dir nach Erhalt eine Eingangsbestätigung und eine Einladung zum Auswahlgespräch.

04.

Ließ dir die Vereinbarungen und Verträge durch, die du als Voraussetzung für das Projekt bei uns unterschreiben wirst: die Kooperationsvereinbarung, die Selbstverpflichtungserklärung und den Wohnungsüberlassungsvertrag.
Du findest diese unter Downloads.

05.

Wir laden die Bewerber:innen in die jeweilige Oberschule ein, zeigen Dir die Schule und führen Auswahlgespräche. Du kannst andere StudyFriends kennenlernen und sie berichten Dir von ihrer Arbeit mit den Jugendlichen. Die Entscheidung treffen wir zeitnah und informieren dich, ob du dabei bist.

Du hast noch Fragen?

Dann sende ein Mail an Lina Schnabel lina@naturkultur.eu mit deiner Telefonnummer, wir melden uns dann bei dir.

Infos für

Schulen

Ein Projekt
im Aufbau!

StudyFriends startet

Die StudyFriends starten im Oktober 2021 mit zwei Wohnungen für vier StudyFriends in Gröpelingen. Zum Start arbeiten die vier StudyFriends während der Schulzeit mit Schüler:innen der Klassen 5 und 6 der Neuen Oberschule Gröpelingen. In den Schulferien bieten die StudyFriends eine Ferienprogramm im Quartiersbildungszentrum Morgenland an, das auch für andere Schüler:innen offen ist.

StudyFriends wächst

StudyFriends ist auf Expansion ausgelegt. Das Projekt ist nun durch neue Partnerschaften, viel Zuspruch aus der Bremer Politik und in neuer Trägerschaft gewachsen und soll nun auch an den anderen Oberschulen umgesetzt werden. 

Infos über

StudyFriends

Team

Damit die StudyFriends starten können, arbeiten wir in enger Zusammenarbeit.

Lina Schnabel

NaturKultur, Koordinatorin Study Friends

„Zusammen mit der Neuen Oberschule Gröpelingen koordiniere ich den Einsatz der StudyFriends, auch in den Schulferien als Ferienprogramm im QBZ Morgenland.“

Christiane Gartner

Geschäftsführerin von Kultur vor Ort

„Kultur vor Ort hat das Projekt mitinitiiert und bleibt weiterhin Brücke zur Bildungslandschaft in Gröpelingen.“

Martina Semmler

Schulleiterin der Neuen Oberschule Gröpelingen

„Zusammen mit Frau Schnabel koordiniere ich mit meinem Team der Klassen 5 und 6 den Einsatz der StudyFriends.“

Robert Schleisiek

Geschäftsbereichsleiter Ost/West der GEWOBA Aktiengesellschaft Wohnen und Bauen

„Wir bieten die Drei-Zimmer-Wohnungen in Gröpelingen an und sind Ansprechpartner rund ums Wohnen.“

Katharina Bermpohl

Mitarbeiterin im Referat Stadtumbau der Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau der Freien Hansestadt Bremen

„Das Integrierte Entwicklungskonzept als Grundlage der Stadterneuerung in Gröpelingen war Geburtshelferin der StudyFriends und ich damit auch.“

Hubertus Plümpe

Vorstand der Deutsche KindergeldStiftung Bremen

„Wir finden: StudyFriends Gröpelingen ist ein innovatives Projekt, das ungewöhnliche Wege geht. Deshalb fördern wir die Gesamtkosten für die ersten drei Jahre und geben damit Sicherheit für einen starken Auftakt.“

Martin Karsten

Team Gebietsbeauftragter Bremer Westen

„Ich war fasziniert von den vergleichbaren Projekten in Duisburg, Gelsenkirchen und Bremerhaven und habe versucht meinen Beitrag zu leisten, dass es StudyFriends auch in Gröpelingen gibt.“

Über uns

Partnerschaft & Förderung

Das Projekt „StudyFriends“ ist eine enge Kooperation NaturKultur Bremen e.V. als Projektträger mit unterschiedlichsten Partnern. Die Zusammenarbeit aller Wohnungsbaugesellschaften und der zwei Ressorts ist einzigartig. Dieses Kooperationsprojekt wurde geboren im Rahmen der Erarbeitung des „Integrierten Entwicklungskonzepts“ als Stadterneuerungsvorhaben für den Stadtteil Gröpelingen in Bremen.

Die Neue Oberschule Gröpelingen wurde zum Schuljahr 2010/ 2011 als 4-zügige Ganztagsschule in teilgebundener Form gegründet. Zurzeit werden 504 Schüler:innen von 62 Lehrer:innen unterrichtet. Als Jahrgangsteamschule wird jeder Jahrgang der Neuen Oberschule Gröpelingen von einem professionellen Team geleitet und durch unterschiedliche Professionen unterstützt.

Die Neue Oberschule Gröpelingen versteht sich als eine Schule für alle Schüler:innen und bietet dementsprechend individualisierte Lernangebote an. Wir wollen unsere Schüler:innen zu ihrem bestmöglichen Schulabschluss führen.

Im Ganztag arbeitet die Oberschule eng mit außerschulischen Trägern zusammen. Als Ganztagsschule wechseln sich Zeiten der Anspannung mit Zeiten der Entspannung ab. Unterrichts-/Lernzeiten, Pausen und freie Aktivitäten rhythmisieren den Schultag. Die Schule ist täglich verlässlich geöffnet von 7:30 Uhr bis 16:00 Uhr; die Kernzeit beginnt nach dem offenen Beginn um 8:30 Uhr und endet spätestens um 16:00 Uhr. Ab 14:30 Uhr gibt es für die Schülerinnen und Schüler, die an dem jeweiligen Tag keinen Unterricht mehr haben, Ganztagsangebote aus dem sportlichen sowie musisch-künstlerischen Bereich.

Neben individualisierenden Lernformen wird großer Wert gelegt auf die Gemeinschaft fördernde Rituale sowie eine Kultur der Ermutigung und Motivation, der Unterstützung und Anerkennung. Erfolgreiches Lernen kann nur in einer angenehmen Atmosphäre gedeihen.

Mehr Infos: www.nog.schule.bremen.de

Das Quartiersbildungszentrum Morgenland (QBZ) ist Motor der lokalen Bildungslandschaft Gröpelingen. Es ergänzt, vernetzt und qualifiziert die Bildungskooperationen zwischen Kitas, Schulen, Bildungseinrichtungen und Eltern. Träger ist der Verein Kultur Vor Ort im Auftrag der Senator für Kinder und Bildung und der Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport.

Das QBZ Morgenland ist gleichzeitig ein Bildungsort im Stadtteil, in dem Sprach- und kulturelle Bildungsprojekte für Kinder und Jugendliche, Beratung und Kurse für Erwachsene, Netzwerke und Qualifizierungen für Fachkräfte stattfinden.

Im MO43, der Werkstatt für Wort und Sinn Das MO43 lädt junge Gröpelinger:innen ein zu Buchwerkstätten, Theater, Storytelling, Trickfilm. Ziel ist es, die Sprachbildungs- und -förderangebote der Kitas und Schulen durch besondere Angebote der kulturellen Bildung zu flankieren und zu unterstützen.

Innovative Ansätze der sprachlichen Bildung sind in Gröpelingen dringend erforderlich: Aktuell wird 66% aller Kinder ein Jahr vor der Einschulung ein Sprachförderbedarf attestiert. Doch Sprache ist nicht nur der Schlüssel zu Bildung, sondern auch zu gesellschaftlicher Teilhabe und Gestaltungsmacht. Deswegen setzen die Angebote im MO43 bei der Förderung der sozialen, kulturellen und funktionalen Sprachkompetenzen an.

Mehr Infos: www.gröpelingen-bildet.de und www.kultur-vor-ort.com

Die Grundidee der Stiftung ist einfach. Familien mit hohen Einkommen spenden „ihr“ Kindergeld und unterstützen damit Projekte für Kinder aus Familien mit wenig Einkommen. Denn: Familien mit hohen Einkommen erhalten durch den steuerlichen Kinderfreibetrag bis zu 40% mehr an staatlicher Förderung als Familien mit niedrigem Einkommen oder Grundsicherungsleistungen. Dass fanden die Gründer der Deutschen KindergeldStiftung Bremen nicht gerecht. Sie haben daher die Stiftung gegründet, um neue, gemeinnützige Projekten für benachteiligte Kinder und Jugendliche zu fördern. Ziel der Stiftung ist es, einen Beitrag zu mehr Chancengleichheit unter Kindern und Jugendlichen herzustellen und bei der Bewältigung aktueller und künftiger Herausforderungen unseres Gemeinwesens mitzuhelfen.

Das Gründungskapital der Deutschen KindergeldStiftung wurde von den Initiator:innen der Stiftung aufgebracht. Laufende Spenden erreichen die Stiftung über 30 Familien, die monatlich ihr Kindergeld sowie über Anlassspenden von Privatpersonen oder Unternehmen.

Die Deutsche KindergeldStiftung versteht sich als Ermöglicherin neuer Ansätze und Projekte. Uns ist es wichtig, unsere „Kernprojekte“ eng zu begleiten. Unser Engagement ist nie nur finanziell, sondern auch immer sehr persönlich. StudyFriends passt perfekt zu unseren Stiftungszielen und wir sind froh, für das Projekt als Geburtshelferin tätig sein zu können.

Mehr Infos: www.deutsche-kindergeldstiftung.org

Mit rund 42.000 eigenen Mietwohnungen ist die GEWOBA die größte Vermieterin im Land Bremen. Ihren Immobilienbestand bewirtschaftet das Unternehmen wertorientiert und entwickelt ihn nachhaltig und zukunftsgerecht weiter. Dabei setzt die GEWOBA in ihren Handlungsfeldern auf einen ausgewogenen Gleichklang von Ökonomie, Ökologie und Sozialem.

Die GEWOBA unterstützt Projekte für Lebensqualität und das gesellschaftliche Miteinander vor Ort, engagiert sich für den Umweltschutz und setzt sich für eine innovative Stadt-​ und Quartiersentwicklung in Bremen und Bremerhaven ein. Wettbewerbe und Auszeichnungen bestätigen dieses Engagement.

Als Auftraggeber ist das Unternehmen ein wichtiger Motor für die bremische Wirtschaft. Ob Sanierungen, Neubauprojekte oder Grünflächenmanagement: Sie investiert jährlich rund 160 Millionen Euro in ihre Immobilienbestände und achtet auf sozialverträgliche Mietanpassungen.

Rund 500 Menschen sind bei der GEWOBA beschäftigt. In ihrer Personalpolitik setzt das Unternehmen auf familienfreundliche Arbeitszeitmodelle und investiert viel in die Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter. Seit 2008 ist sie mit dem Siegel berufundfamilie zertifiziert und hat die Charta der Vielfalt unterzeichnet.

Mehr Infos: www.gewoba.de

In den gemeinsamen Bemühungen aller Beteiligten wurde Ende 2023 die Senatorin für Kinder und Bildung in das Projekt involviert. Über das Bremer Landesprogramm “Schüler:innen stärken” wird das StudyFriends Projekt finanziell unterstützt. Die Finanzierung schafft neue Kapazitäten zur Erweiterung des Projektes und unterstützt den Verein NaturKultur Bremen e.V. in der Umsetzung des Projektes.

Mehr Infos: www.bildung.bremen.de

Spenden

Wir freuen uns über weitere Spender:innen, um das Projekt dauerhaft absichern und ausweiten zu können

Unsere Partnerin ist dabei die Deutsche KindergeldStiftung. Nehmen Sie bitte Kontakt mit der Deutschen KindergeldStiftung auf, wenn Sie Interesse haben, sich mit Spenden oder Sponsoring zu beteiligen.

Presse Blog News

StudyFriends in der Presse

Weser-Kurier | Schülern helfen statt Miete zahlen 23.07.2021 www.weser-kurier.de buten un binnen | regionalmagazin 22.07.2021, ab 08:40 min www.butenunbinnen.de SAT.1 | Regional Bildungsprojekt „Study Friends“:

Mehr lesen »

StudyFriends

Down
loads

Für Presse

Fotos zur Verwendung, Veröffentlichung / Abdruck mit Bildnachweis: © Kerstin Rolfes

Pressekontakt: Lina Schnabel, NaturKultur, lina@naturkultur.eu

Datum

Apr 22 2024

Uhrzeit

16:00 - 18:00

Lernförderung vom AME Institut

Bremer LernScout bietet Lernförderung, Abschlussvorbereitung und Zukunftsgestaltung für Schüler:innen mit und ohne Migrationshintergrund an.

Lernförderung (Nachhilfe) im AME-Institut Bremen bedeutet:

  • Kennenlerngespräch mit dem Kind, Eltern und dem LernScout
  • zwei kostenlose Probeunterrichtsstunden
  • Einführung in das Lernförderungssystem des AME-Instituts
  • Entscheidung und Teilnahme
  • Wir setzen nur qualifizierte und sozial engagierte LernScouts ein

 

Telefonische Anmeldung

Dr. Osmund Uzor (Mo-Fr, 9-14 Uhr)
+49 421 685 354 34

Monika Brück (Mo-Do, 15:30-18 Uhr)
+49 151 442 190 54